+49 (0)7191 / 141-0

UNITRO innovativ

ProdiKA: Prospektive digitale Arbeitsgestaltung

Zukunft der Arbeit: Mittelstand – innovativ und sozial

 

Inhalt des Projekts:

Veränderungen wie die Digitalisierung und die Globalisierung sowie gesellschaftliche Entwicklungen führen zu einem tiefgreifenden Umbruch der Arbeitswelt. Das Anliegen der Fördermaßnahme ist es, neue Konzepte und Werkzeuge der Arbeitsgestaltung und -organisation in und mit mittelständischen Unternehmen zu entwickeln.
In Kooperation mit 6 weiteren Partnern werden praxisnahe Leitfäden, Einführungsszenarien, Best-Practice-Beispiele sowie ein Atlas mit spezifischen „Industrie 4.0-Kompetenzen“ für KMU erarbeitet.
Durch Arbeitsplatzbeobachtungen, Interviews und Workshops werden übergreifende Erfolgsfaktoren identifiziert, Empfehlungen für eine prospektive digitale Arbeitsgestaltung abgeleitet. Die Forschungsergebnisse werden dann in direkter Zusammenarbeit innerhalb der Projektpartner erprobt und über pilothafte Umsetzungen breit in die betriebliche Praxis überführt.
Es ermöglicht den KMU ihr Tagesgeschäft in einem sich fortschreitend ändernden Umfeld vorausschauend zu gestalten.

Die wissenschaftlichen Ergebnisse werden über die Wissenschaftsnetzwerke des Forschungspartners verbreitet sowie in der Lehre der kooperierenden Hochschulen genutzt.

 

Die Projektpartner:

Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. - ISF München http://www.isf-muenchen.de/
B+M ELEKTRONIK GMBH, Haar http://www.bmelektro.de/
KIMA PROCESS CONTROL GMBH, Jülich https://www.kimae.de/
PR-Tronik GmbH, Karlsbad-Ittersbach http://www.pr-tronik.de/home/
SLCR Lasertechnik GmbH, Düren http://www.slcr.de/
Syslog GmbH, Asperg https://www.syslog.de/
Unitro-Fleischmann Störmeldesysteme, Backnang https://www.unitro.de/

Gefördert von:

Druck

MiMiK 4.0, Der Mensch im Mittelpunkt des KMU-Netzwerks im Kontext der Industrie 4.0

Das Projekt “MiMiK  Der Mensch im Mittelpunkt des KMU-Netzwerks im Kontext der Industrie 4.0” endete am 30.6.2016. Aufgrund der vielfältigen Ergebnisse haben sich die Projektpartner entschlossen diese in einem Buch (ISBN 978-3-00-053090-6) zusammenzustellen und zu veröffentlichen. Dort finden Interessierte die wichtigsten Ergebnisse, aber auch hilfreiche Tipps rund um das Thema.
Weiter standen die wegweisenden Ergebnisse des Projektes auf der Vortrags-Agenda des BMBF Kongresses Produktionsforschung im Congress-Centrum-Berlin im Juni 2016.

 

Inhalt des Projekts:

Die Entwicklung, Erprobung, und Implementierung neuer Produktionsplanungsmethoden für Klein- und Mittelständische Unternehmen.

 

Die Projektpartner:

intrObest GmbH & Co.KG, Fellbach
intrOnic GmbH & Co.KG, Waiblingen
pr-tronik, Karlsbad
Syslog GmbH Deutschland, Asperg
Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V., München
PFIF Partner für Innovation und Forschung, Lahr
UNITRO-Fleischmann Störmeldesysteme

Betreut von:

ProfiL - Produktions- und OrganisationsFlexibilisierung im Life Cycle

Für UNITRO-Fleischmann war ProfiL ein richtungsweisendes Projekt. Dabei wurde der Aspekt untersucht, ob kleinere Produktionsunternehmen ihre Zukunftsfähigkeit verlieren könnten, wenn sie nicht dieselben Modernisierungskonzepte verfolgen und umsetzen wie große Unternehmen.
Dabei ging es um Methoden, wie u.A. Business Process Reengineering, Lean Management, KAIZEN, 5S, TPM,
Balanced Scorecard, Six-Sigma oder integrierte Produktionssysteme.

Im Unternehmen wurde Stück für Stück verglichen, was aus reinem Selbstzweck ohnehin bereits etabliert war und was für die Zukunftsentwicklung zusätzlich von Bedeutung sein könnte. Es entstanden eine Unternehmensvision sowie ein strategischer 10-Jahres-Plan, der bis heute verfolgt und weiterentwickelt wird.
Keine Firma sollte ohne solche langfristige Zukunftsausrichtung sein, war die wichtigste Erkenntnis, die dabei gewonnen wurde.

Weitere Infos bietet das Buch: ”Modernisierung kleiner und mittlerer Unternehmen”, Co-Autor Jürgen Fleischmann gibt jedoch auch gerne persönlich Auskunft!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen