+49 (0)7191 / 141-0

Stadtwerke Singen

Die Stadtwerke Singen betreiben für ihre Trinkwasserversorgung 11x Pumpwerke, 4x Hochbehälter, 1x Wasseraufbereitung und 1x Quellenerfassung.

Aufgabenstellung:

Überwachung und Steuerung der gesamten städtischen Trinkwasseraufbereitung mit zentraler Visualisierung, einschließlich Alarmmanagement.

Realisierung:

Zur Erfassung der Messwerte und Schaltzustände, sowie zur Ausgabe von Steuerbefehlen kommen zum Einsatz: C3 LON Bus Module mit Powerline Koppler und in der Zentrale das SISSYpro System mit InTouch/Schneider Visualisierung.

Die Datenübertragung zur Zentrale erfolgt über vorhandene 2-Draht Leitungen, oder via Powerline über die vorhandenen Netzleitungen. Alternativ wäre eine drahtlose GPRS Paket-Datenübertragung möglich.

Eingesetzt wird die LON-Bus Technologie mit freier Bustopologie und spezifischen LON Messages. Die zur Zentrale übertragenen Daten werden dort am Bildschirm tabellarisch und in einem Schaubild dargestellt, sowie als Protokoll ausgedruckt. Ein Historienspeicher mit zeitfolgerichtiger Meldungsspeicherung erlaubt eine genaue Fehleranalyse über den Verlauf einer Anlagenstörung.

Weiter besteht die Möglichkeit, dass sich eine Wartungsfirma über VPN in die gesamte Anlage einloggt, um Parameter zu ändern, und die einzelnen Steuermodule auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen