+49 (0)7191 / 141-0

Flughafen München Terminal 2

Bei großen Liegenschaften und Gebäudekomplexen kommt immer häufiger eine intelligente Gebäudeleittechnik zum Einsatz. Dabei wird neben Klima und Lüftung, auch die Beleuchtung und Beschattung sowohl örtlich als auch zentral gesteuert.

Aufgabenstellung:

Örtliche und zentrale Steuerung und Überwachung der gesamten Flughafenbeleuchtung.

Realisierung:

Eingesetzt wurden die Module der MVE 8/8-L mit MVL 0/8-PM und MVL Router, sowie iLON 1000 Router.

Die gesamte Beleuchtungssteuerung wurde in 9 Sektionen aufgeteilt. Die Leuchtbänder werden über die PM Lastmodule mit 16/120A Relaisausgänge eingeschaltet und über 12bit Messkanäle auf Lampenausfall überwacht. Für die automatische Einschaltung steht eine Wetterstation mit Helligkeitssensor zur Verfügung.

Zusätzlich werden noch örtliche Störmeldungen erfasst. Die Kommunikation erfolgt über das FTT LON Protokoll mit TCP/IP Tunnelung zur zentralen Leitwarte über iLON 1000 Router.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen