+49 (0)7191 / 141-0

Kärcher Zentrale Winnenden mit Zweigwerken

In den heute weitgehend automatisierten und vernetzten Produktionsprozessen ist zur Vermeidung von Stillstandzeiten eine schnelle Erfassung kritischer Betriebszustände notwendig. Genauso wichtig ist eine umfassende Überwachung der Versorgungs-und Betriebseinrichtungen.

Aufgabenstellung:

Überwachung der gesamten Infrastruktur mit dezentraler Erfassung von über 800 Betriebszuständen des Stammwerkes Winnenden und mehrerer Zweigwerke, (u.a. in Obersontheim, Gissigheim, Schwaikheim etc.) mit zentraler Überwachung von Winnenden aus.

Realisierung:

Eingesetzt werden die UNITRO Systeme:
vor Ort C3-I/O Erfassungsmodule als SISSYpro Unterstationen, ZFM Unterstationen und einem SISSYpro SCADA System in der Zentrale.

Die Status- Stör- und Gefahrmeldungen werden vor Ort über die C3 Hutschienenmodule erfasst und über den LON Bus an die ZFM Unterstation weitergeleitet. Die Kommunikation mit der über 50 km entfernten Zentrale erfolgt über das Internet.

Das Alarmmanagement der SISSYpro Zentrale bietet eine Fehleranalyse, einen Historienspeicher, sowie eine Visualisierung mit Protokollierung in zeitfolgerichtiger Echtzeit.

Innerhalb der C3 Systemfamilie könnte auch jederzeit eine örtliche Anzeige über das
C3text Klartextmeldesystem erfolgen, auch ist über ein C3modem eine Telefon-Fernalarmierung für Servicedienste möglich.

Das effektive Facility Monitoring mittels SISSYpro ermöglicht eine optimale Anlagenverfügbarkeit durch präventive und predictive Wartungsmaßnahmen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen